Ein Leitfaden zur Abarbeitung von Öl-Einsätzen auf Verkehrswegen

1.) Der Einsatzleiter erkundet nach Eintreffen am Einsatzort diesen. Parallel hierzu lässt er die Einsatzstelle gegen den fließenden Verkehr absperren.

2.) Nach veranlassen der Punkte 3 und 4 wird eine Lagemeldung an die Einsatzleitstelle gegeben und über dieselbe der zuständige Straßenbaulastträger / die Polizei zu der Einsatzstelle beordert.

3.) Als erstes gilt es eine weitere Ausdehnung der Einsatzstelle zu verhindern.
Dazu:.

3.1) Austreten von weiterem Öl verhindern; gegebenenfalls mit geeignetem Hilfsmittel auffangen.
3.2) Bereits ausgetretenes Öl am Eindringen in Oberflächengewässer / Kanalisation hindern. (z.B. durch Wälle aus Ölbindemitteln, Erdreich oder dergleichen)
3.3) Ein verschleppen durch durchfahren/durchlaufen vermeiden.

4.) Reinigung der Verkehrsfläche:

4.1) Ölbindemittel in dünner, gleichmäßiger Schicht auf die ölverschmutzte Fläche aufbringen. Staubbildung vermeiden! Ausbringen aus Säcken oder Eimer / Kanister.
4.2) Mechanisches Einarbeiten des Ölbindemittels in die Ölschicht zur Verbesserung und Beschleunigung des Aufsaugvorgangs.
4.3) Zusammenkehren und Aufnehmen des kontaminierten Ölbindemittels. Nicht auf der Straße oder am Straßenrand belassen!
4.4) Falls notwendig, die Maßnahmen der Punkte 4.1 bis 4.3 wiederholen.

5. Die Freigabe der Einsatzstelle erfolgt NICHT durch die Feuerwehr! Wir übergeben die Einsatzstelle an den zuständigen Straßenbaulastträger oder an die Polizei!
-- Der Straßenbaulastträger muss gegebenenfalls eine Nachreinigung (nass) veranlassen, das Ölbindemittel entsorgen und die Fahrbahn wieder freigeben.--

Sicherheitshinweise:

Schutzausrüstung nach FwDV1

Sichern von Einsatzstellen gegen fließenden Verkehr nach FwDV1

Ölbindemittel vergrößern die Oberfläche, dadurch wird die Brennbarkeit des adsorbierten Öls erleichtert. Zündquellen sind zu vermeiden! Rauchverbot!

Beim Umgang mit Ölbindemitteln sind die Hinweise des Herstellers zum Arbeitsschutz zu beachten. Das Einatmen und das Verschlucken ist zu vermeiden. Diese Hinweise sind auf der Verpackung aufgedruckt. Falls erforderlich, müssen geeignete Staubmasken verwendet werden.

 


Haftungsausschluss: Dieses Ausbildungsunterlage wurde nach bestem Wissen und unter größter Sorgfalt erstellt und geprüft. Eine Haftung der Autoren oder der Freiwilligen Feuerwehr Großenrode ist jedoch grundsätzlich ausgeschlossen

Komm zu uns!

Kommende Termine

  • Dorf Flohmarkt
    29.09.2019 10:00 - 18:00
  • Dienstabend
    07.10.2019 19:00 - 22:00
  • Atemschutzausbildung
    10.10.2019 18:30 - 22:00
  • Praxisausbildung
    15.10.2019 19:00 - 22:00
  • Hydrantenüberprüfung + Straßeneinläufe
    26.10.2019 09:30 - 14:30
  • Dienstabend
    04.11.2019 19:00 - 22:00